Auf dieser Seite werden lediglich die 5 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.

Erste Schritte

Montag, 07.11.2016

So, der Blog ist schon mal eingerichtet.

Nächstes Jahr geht es wieder in die USA. Diesmal wollen wir uns den Nordosten vornehmen. :-)

Start ist in New York, wo wir erst mal ein paar Tage verbringen werden, bis es dann über Philadelphia, Washington zu den Niagarafällen geht, dann ein bisschen Kanada (Toronto, Montreal) und wieder zurück in die USA nach Maine an die Küste. Von dort immer am Wasser entlang, bis wir über Boston wieder in New York angelangt sind.

So sieht zumindest die grobe Planung aus.

Flüge sind gebucht, alles andere wird in der nächsten Zeit gebucht.

die Route steht

Donnerstag, 09.02.2017

Die Route steht, es sind alle Hotels gebucht.

So wird unsere Tour diesmal aussehen:

so wird unsere Route diese Jahr aussehen :-)

Laut Google 4255 km surprised

Start und Zielpunkt ist jeweils New York (I).
Hier werden wir auch gleich am Anfang 4 ganze Tage lang die Stadt unsicher machen (oder sie uns wink)

Für die letzten Tage der Reise haben wir etwas mehr Zeit und weniger Sightseeing eingeplant, hier hoffen wir auf ein paar schöne Strände und schönes Wetter.

Nun geht es an die Detailplanung:
Für die Städte werden die Sehenswürdigkeiten rausgesucht, die wir unbedingt anschauen wollen.
Für die Fahrtage wird Interessantes neben der Strecke recherchiert.

Es ist also noch einiges zu tun...

Tag -1 Fahrt zum Flughafen Nürnberg

Freitag, 28.07.2017

So, es geht endlich los....

Heute haben wir die heimischen Gefilde verlassen und uns auf den Weg zum Nürnberger Flughafen gemacht. Wie schon vorher gedacht, haben wir es natürlich nicht in der geplanten Zeit geschafft... Es wollten doch einige andere auch in den Urlaub / nach Hause fahren und so waren wir erst kurz vor 18 Uhr am Hotel direkt am Flughafen.

hier schlafen wir heute Nacht

Zuerst haben wir das Auto im nahegelegenen Parkhaus geparkt, dann im Hotel eingecheckt und danach unsere Koffer aufgegeben.

Der Fitness-Raum wurde von Julia getestet (Alex hatte leider seine Sporthose im großen Koffer und der war schon aufgegeben), ich (Ute) habe die Sauna ausprobiert.

Dann ging es noch mal "rüber" ins Flughafengebäude, McDonalds hatte noch geöffnet und so gab es zum Abendessen die ersten Burger...

Zum Abschluß des Tages waren wir noch in der Hotelbar auf ein Bier und ein paar (alkoholfreie) Cocktails.

in der Hotelbar

Morgen gehts dann richtig los... ich versuche, bei Ankunft in New York eine kurze Meldung zu machen :-)

Tag 1: Ankunft New York

Samstag, 29.07.2017

Der Tag begann für uns früh um sechs. Wir haben einen Kaffee im Zimmer zubereitet, dann alle Sachen zusammengepackt und sind um sieben Uhr gegenüber ins Flughafengebäude gegangen. Die Dame am Check-in Schalter vom Vorabend hatte uns dazu geraten, früher zu erscheinen, da sie mit längeren Schlangen an der Sicherheitskontrolle rechnete.

Prompt war natürlich alles leer, wir waren innerhalb von 10 Minuten durch Passkontrolle und Sicherheitskontrolle, und hatten dann noch 1 Stunde Zeit bis zum Einsteigen.

Auf dem Flug nach Frankfurt ging alles glatt, und auch die knappen 2 Stunden Umsteigezeit waren nicht zu lang, da wir eine recht lange Strecke durch den Flughafen laufen mussten und wir noch mal durch Pass- und Sicherheitskontrolle mussten.

Der Flug nach New York war unspektakulär, wir konnten aus einer Vielzahl von Filmen wählen. Das Essen war auch lecker...

Um 13:30h Ortszeit sind wir in NY gelandet. Bei der Einreisekontrolle waren wir relativ schnell durch, dafür mussten wir umso länger auf das Gepäck warten. Aber irgendwann war auch das geschafft und wir konnten uns in die nächste Schlange für ein Taxi stellen :-)

Innerhalb von 45 Minuten waren wir am Hotel und konnten schon einen kurzen Blick auf die Skyline werfen.

Im Hotel haben wir ein Zimmer im 5. Stock bekommen, schön geräumig, sodass wir uns in den nächsten 5 Tagen nicht auf die Füße treten.

Nach einer kurzen Pause haben wir uns auch schon wieder auf den Weg gemacht und erst mal Getränke gekauft. Danach ging es zum Times Square. Je näher wir kamen, desto mehr Leute waren unterwegs.

Hier ein paar Bilder:

Empire State Building

am Times Square

am Times Square

am Times Square

es steht sogar auf der Leuchtreklame: wir sind angekommen :-)

wir sind angekommen :-)

Auf dem Rückweg waren wir dann im Potbelly Sandwich Shop und haben je ein Sandwich zum Abendessen gegessen. Das ist so ähnlich wie Subway... War sehr lecker und auch günstig.

Kurz nach acht waren wir wieder im Hotelzimmer, jetzt sind wir hundemüde, denn für uns ist es ja schon 2 Uhr nachts (naja, inzwischen drei Uhr).

Das hat Alex gerade noch vor dem Hotel fotografiert:

vor dem Hotel

Tag 2: New York

Sonntag, 30.07.2017

Hallöle, heute schreibt mal das Julchen,

unser erster richtiger ganzer Tag in New York begann schon früh um halb 6, da Papa mit der Zeitumstellung noch nicht so ganz klar kam und schon mal zum High Line Park gehen wollte. Da sind wir dann aber natürlich mit, noch ohne Frühstück, also leerem Magen durch die sehr leeren Straßen von NYC.

im Highline Park

Da überhaupt nichts los war in dem Park, außer ab und zu mal vorbei düsende Jogger, war das unglaublich entspannend und ruhig, aber vorallem auch schön, denn vom High Line Park siehst du perfekt auf den Hudson River und die vielen Hochhäuser.

Aussicht auf Hudson River

Danach haben wir auf dem Weg Richtung Times Square noch bei Madame Tussaud´s vorbei geschaut und uns unseren New York Pass abgeholt, mit dem wir auch einen Tag mit dem Big Bus durch "the big apple" sausen durften (Hop on/Hop off-Tour). Aber erst einmal ging´s zum Magenloch auffüllen wieder ins Hotel und zum Frühstücksbüffet, welches jedoch nicht wirklich überzeugend war (leider). Satt und gestärkt sind wir danach zu der nächstgelegenen Haltestelle von Big Bus gelaufen (Flatiron) und sind die Downtown-Tour abgefahren.

Hier ein paar Eindrücke:

Flatiron Building

Aussicht aus dem Bus

ein bemaltes Haus

Charging Bull

Am Rockefeller-Center sind wir ausgestiegen und auf die Aussichtsplattform. Oben am "Top of the Rocks" war eine fantastische Aussicht:

Aussicht auf Central Park

Dächer mit Wasser-Tanks

Aussicht auf Empire State Building

Danach haben wir noch die Uptown-Tour mitgemacht, die ca. 3 Stunden gedauert hat (es ging um den Central Park und es war am Nachmittag schon viel Verkehr).

Cathedral of Saint John the Divine

The Met

Als letztes war die Midtown-Tour dran, die für uns aber schon an der Grand Central Station endete. Papa wollte das anschauen, hatte aber ein anderes Gebäude im Sinn. Egal! Wenn wir schon mal da waren, haben wir uns auch noch die Audio-Tour zu Gemüte geführt, allerdings war das so schlecht, dass wir einfach selbst kurz durchgelaufen sind.

Grand Central von außen

und von innen

Nach der Besichtigung war es schon 19:00Uhr und wir hatten Hunger. Für mich sollte es ein Burger sein... Leider hat uns trotz der Fülle an Möglichkeiten kein Restaurant angesprochen. Erst 10 Meter von unseren Hotel entfernt sind wir in einem Diner fündig geworden und haben uns Burger bestellt, die reichlich satt gemacht haben und ganz okay geschmeckt haben. Dafür gab´s umsonst Wasser "aus´m Pool" zum trinken und Mama meinte, meine Schwammerl wären gut gewesen (Mushrooms) ;)

Abendessen

Jetzt ist es schon wieder sehr spät, während ich unbedingt den Blog-Eintrag für heute schreibe...

Morgen nehmen wir uns die "Statue of Liberty" vor, Ellis Island und so weiter.

(kleiner Nachtrag von Ute: Wir waren heute hauptsächlich mit dem Bus unterwegs, um einen Überblick zu bekommen, welche Sehenswürdigkeiten es in NY gibt.
Die nächsten drei Tage werden wir dann einige nochmal näher anschauen..)